69. Weingräfin des Leiningerlandes

69. Weingräfin des Leiningerlandes

Julia Denig aus Battenberg

Erste Weinhoheit aus Battenberg

Weingräfin des Leiningerlandes 2018/19 wird erstmals eine junge Frau aus Battenberg.

So folgt Julia Denig der Berufung der Stadt Grünstadt und teilte kürzlich mit das Amt als Nachfolgerin von Laura I. ausüben zu wollen.

Julia Denig wurde 1998 geboren und absolviert derzeit die höhere Berufsfachschule in Bad Dürkheim im Rahmen einer vollschulischen Berufsausbildung zur Assistentin für Handel und E-Commerce.

Die Eltern der 19-jährigen, Heidi und Christian Denig, betreiben in Battenberg das gleichnamige Familienweingut mit etwa 21 Hektar Rebfläche und einem Anteil von etwa 60 Prozent Weißweinen.

Julia IV. aus Battenberg – so die offizielle Bezeichnung für ihre bevorstehende Amtszeit - hat einen 17-jährigen Bruder, Alexander Denig, welcher derzeit eine Ausbildung zum Winzer im elterlichen Weingut absolviert. Mit ihrer Tante, Charlotte Steinmetz (geb. Denig), welche 1994/95 das Amt der Pfälzischen Weinprinzessin innehatte sowie der Cousine mütterlicherseits, Rita Beck-Battschinger (geb. Beck), welche 1986/87 die 37. Weingräfin des Leiningerlandes war, gehören bereits zwei Weinhoheit zum Familienkreis der begeisterten FCK-Anhängerin.

Ernannt wird die quirlige Battenbergerin, zu deren Hobbies das Backen und Tanzen aber auch die aktive Mitgliedschaft im Kerwekomitee Kleinkarlbach gehören am 22.06.2018 im elterlichen Weingut. Die Krönung findet traditionell zum Auftakt des Grünstadter Weinwettstreits am Freitag, den 20.07.2018 auf dem Luitpoldplatz statt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung