Asselheimer Weinkerwe

Herzlich willkommen zur Asselheimer Jubiläums-Weinkerwe vom 17. bis 22. August 2017

Asselheimer Weinkerwe

Das Unterhaltungsprogramm zur Asselheimer Weinkerwe finden Sie auch hier als PDF (768 KB).

Asselheimer Weinkerwe mit vielfältigen Programm
 
Jubiläum „1250 Jahre Asselheim“ - Neun Bewirtungsstationen - Großer Festumzug - Weingräfinnen von „Damals und Heute“ dabei - Mundart-Gottesdienst - Jubiläumsfeuerwerk
 
Insgesamt neun Bewirtungsstationen, darunter sechs Weinbaubetriebe, sorgen dafür, dass die erwartete Gästeschar zur diesjährigen Asselheimer Weinkerwe (17. bis 22. August) mit Spezialitäten aus Weinkeller und Küche gut versorgt und dabei auch mit Musik aller Richtungen und Arten  unterhalten wird:

Hof-Nummer 1 (Weingut Eugen Eibel, Langgasse 66)
Schon Tradition ist das Schlachtfest am Kerwe-Donnerstag, 17. August, im Weingut von Eugen Eibel in der Langgasse, das täglich bis einschließlich Montag, 21. August, geöffnet hat.
 
Hof-Nummer 2 (Gästehaus „Goldberg“, Familie Theis-Mohr, Langgasse 55)
Ebenfalls von Donnerstag bis Montag geöffnet hat das Gästehaus „Goldberg“, das neben Pfälzer Spezialitäten sonntags auch Burgunderbraten mit Knödel und Salat sowie nachmittags Kaffee und Kuchen anbietet.
 
Hof-Nummer 3 (Weingut Schroth, Dorfanger)
Am Dorfanger, dem Mittelpunkt von Asselheim, bewirtet das Weingut Schroth von Freitag bis Montag und serviert sonntags Kaffee und Kuchen. Erstmals wird, so Ortsvorsteher Guido Trump, auf der dortigen Bühne von der Dorfgemeinschaft Asselheim ein Konzert mit der Gruppe „Crank Desparados“ am Freitag, 18. August, ab 21 Uhr präsentiert.
 
Hof-Nummer 4 (Catharinenhof, Kappelstraße 6)
Im romantischen Ambiente („Grüne Oase im Trubel“) hat der Catherinenhof freitags ab 18 Uhr, samstags ab 16 Uhr, und sonntags ab 12 Uhr, geöffnet. Nach dem Umzug am Sonntag werden dort Kaffee und Kuchen angeboten.
 
Hof-Nummer 5 („Zur Schmiede“, Sandro Attilo, Langgasse 25)
Ein „DJ“ sorgt bei einer Lichtshow freitags und sonntags für Rhythmen für „Jung und Alt“ und die  Weine und Sekte kommen ausnahmslos von einheimischen Winzern.
 
Hof-Nummer 6 (Weinbau Matthias Armbrust, Langgasse 22)
Geöffnet ist der Winzerhof von Donnerstag (Schlachtfest) bis Dienstag.
 
Hof-Nummer 7 (Weingut Kneisel, Langgasse 15, vertreten durch Armin Meister)
Von Freitag bis Dienstag hat diese „Wein- und Sekttankstelle“ geöffnet und bietet am Freitag und Samstag, jeweils ab 20 Uhr, Live-Musik mit der Band „Schobberocker“. Am Sonntag bruzzeln auf dem Grill ab 12 Uhr „Idar-Obersteiner Schwenkbraten“.
 
Hof-Nummer 8 (Weingut Mayerhof, Weinstraße 22)
Geöffnet hat dieses traditionelle Weingut von Donnerstag bis Montag und bietet dabei täglich ein abwechslungsreiches Musikprogramm wie folgt: Donnerstag und Sonntag „Pina Colada“, Freitag „Gitarrenhelden (Band)“, Samstag „Testsieger“ und Montag „Gitarrenhelden (Trio)“.
 
Hof-Nummer 9 (Weingut Gaul-Triebel, Weinstraße 6)
Auch dieser Traditionsbetrieb hat von Freitag bis Montag geöffnet. Am Freitag gastiert dort ab 20 Uhr die Band „Hämweh On The Rocks“, am Samstag ab 20 Uhr das Duo „2 Of Us“.
 
Eröffnung am Pfalzhotel
Eröffnet wird die diesjährige Weinkerwe, die unter dem Motto „Das KKA der Silberjubilar - feiert Asslem sei 1250 Jahre“ steht, obligatorisch am Samstag, 19. August, 16 Uhr, durch das Kerwekomitee, Weingräfin Laura I. aus Bockenheim/Weinstraße, Bürgermeister Klaus Wagner und Ortsvorsteher Guido Trump am Pfalzhotel. Musikalisch begleitet werden die Offiziellen von den Musikkapellen der KMK Dirmstein, Blaskapelle der TSG Grünstadt und den „Singenden Althandballer“ vom TV Asselheim. Erwartet werden auch Delegationen aus den Grünstadter und Asselheimer Partnerstädten.
 
Über 30 Weingräfinnen von „Damals und Heute“ nehmen am Festumzug teil
Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Festumzuges, der sich um 14 Uhr in der Auwegsiedlung in Bewegung setzt. Die Stadtverwaltung hat zum Jubiläumsfest „1250 Jahre Asselheim“ alle 65 noch lebenden Weingräfinnen von „Damals und Heute“ zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen und rund 34 werden auf Planwagen am Festzug teilnehmen. In einer Kutsche begleiten Bürgermeister Wagner und Beigeordneter Hans Tisch die amtierende 68. Weingräfin des Leiningerlandes, Laura I. aus Bockenheim/Weinstraße. Auch ehemalige Weinprinzessinnen der Pfalz, die aus Asselheim stammen, werden erwartet. Natürlich darf die ehemalige Schneckenkönigin Alma Matheis, die von 2007 bis 2017 das Pfalzhotel Asselheim und insbesondere dessen Schneckenfarm repräsentierte, nicht fehlen. Sie wird in einem Cabrio von „Butler“ Günter Dudenhöffer chauffiert.
 
Musikalischer Weckruf und Mundart-Gottesdienst am Sonntag
Frühmorgens um 9 Uhr feiern die Musiker des Musikvereins von Böhl-Iggelheim in Asselheim Premiere, wenn sie am Kerwe-Sonntag ab dem Weingut Nehb im Auweg zum „Weckruf“ durch Asselheim los marschieren. Um 10.30 Uhr beginnt danach im Gästehaus „Goldberg“, Stand-Nummer 2 (Familie Theis-Mohr), der Kerwe-Gottesdienst, den der evangelische Pfarrer Martin Theobald in Pfälzer Mundart leitet.
 
Schubkarchrennen und Jubiläumsfeuerwerk am Montag
Am Montag beginnt um 16 Uhr am Dorfanger das traditionelle Schubkarchrennen, das nach dem Aktivenlauf auch einen Firmenlauf (18 Uhr) vorsieht. Bei Einbruch der Dunkelheit ist ein Jubiläumsfeuerwerk über Asselheim zu erwarten.
 
Kerwe-„Beerdigung“ am Dienstag
Am Dienstag wird gegen 20 Uhr die „Ass´lemer Kerb 2017“ im Hof-Nummer 6 (Weinbau Matthias Armbrust, Laggasse 22) zu letzten „Ruhe gebettet“.