Aktuelle Wanderbedingungen im Leiningerland (09/10.2018)

26.09.2018

Arbeiten am Baumbestand im Leiningerland. Wandermeldungen bitte beachten!

Das Forstrevier Jerusalemsberg informiert

Auf Grund der langanhaltenden Trockenperiode während der Sommermonate, ist es zu erheblichen Schäden an Waldbeständen und Einzelbäumen gekommen. Es ist jedoch nicht nur die dafür typische Baumart Fichte betroffen, sondern auch eher untypische Baumarten, wie Kiefer, Lärche oder etwa die Buche. Zu dem Trockenstress kommt dann häufig ein weiterer Schädling hinzu, wie etwa der Borkenkäfer oder Prachtkäfer. Diesen Schädling überlebt ein bereits angeschlagener, „gestresster“  Baum nur recht selten.

Auch in Ihren Gärten sollten Sie bitte darauf achten und bei Veränderungen in der Krone, abgesehen vom herbstbedingten Laubabfall, Ihre Bäume genau beobachten, ggf. einen Fachmann hinzuziehen. Bäume, die normalerweise immergrün sind, wie Nadelbäume, sollten sich nicht rötlich oder braun verfärben.

Im Bereich des Parkplatzes Wegweiser, entlang der Autobahnweiher, sowie oberhalb des Hetschmühlweihers werden wir in den kommenden beiden Wochen einige dieser Flächen aus diesem Grund bearbeiten, wobei es teilweise zu Sperrungen von Wegen und Veränderungen in der Wegeführung kommen wird. Bitte nutzen Sie in diesem Zeitraum nach Möglichkeit andere Spazierwege und halten Sie sich fern, wenn Sie Maschinen fahren sehen, Motorsägengeräusche wahrnehmen oder Wege abgesperrt sind. Es besteht Lebensgefahr!

Vielen Dank, Ihre Försterin Isabelle Behret

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung