Königs-Riesling 2018 des Leiningerlandes

"Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." sucht zum Erlebnistag Deutsche Weinstraße den "Königs-Riesling des Leiningerlandes"

Aktion „Königs-Riesling des Leiningerlandes“ vom Verein "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." geht in die nächste Runde

Mit dem Stichtag 15.06.2018 endete ein an alle Weinbaubetriebe im Leiningerland gerichteter Aufruf des Vereins "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." sich an der Aktion „Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“ beteiligen zu können. „In Anbetracht der Tatsache, dass die Aktion in diesem Jahr erstmals und noch dazu unglaublich schnell umgesetzt wurde, sind wir mit über 30 eingereichten Proben sehr zufrieden“, so Jungwinzer Kai Nippgen (Weingut und Gästehaus Sonnenberg, Neuleiningen), welcher sich als Beisitzer im Vorstand des Vereins engagiert. „Schließlich wurde die Idee erst ganz spontan bei der Vorstandssitzung am 16.05.2018 geboren, nachdem kurz zuvor der Pfalzwein e.V. das diesjährige Motto „König Riesling“ ausrief und um regionale Umsetzung des Mottos bat“, bestätigt auch der neue Geschäftsführer Matthias Kunkel (Stadtverwaltung Grünstadt).

Vorauswahl durch unabhängige Fachjury

Die interessierten Weinbaubetriebe reichten je zwei Proben eines hauseigenen Rieslings ihrer Wahl im Weinlabor Wagner Vinocare in Bockenheim ein. Dieses unterstützte die gesamte Aktion und stellte auch für die anschließende Verkostung seine optimal ausgestatteten Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Eine unabhängige Jury bestehend aus acht Weinfachleuten machte sich im Rahmen einer verdeckten Weinprobe daran die besten Tropfen auszuwählen: Sophie Conrad (Pfälzische Weinprinzessin 2017/18, Grünstadt-Sausenheim), Julia Denig (zukünftige 69. Weingräfin des Leiningerlandes 2018/19, Battenberg), Jörg Neumann (Weinlabor Neumann, Bockenheim), Bernhard Schandelmaier (Berater für Kellerwirtschaft, DLR Rheinpfalz, Neustadt), Dr. Marc Stamm (Weinkommission Stamm) sowie ein dreier Team von Wagner Vinocare.

Zehn Endrunden-Rieslinge und insgesamt sehr hohes Niveau

Ergebnis des über zweistündigen Auswahlverfahrens ist das Weiterkommen der zehn am höchsten benoteten Rieslinge. Hierbei wurde keine Unterscheidung etwaiger Qualitätsstufen, Jahrgänge, Flaschengrößen, Restzuckergehalte usw. vorgenommen, sondern ausschließlich nach Geschmack benotet. Zur Freude aller Tester war man sich einig, dass sämtliche der angestellten Rieslinge – auch diejenigen, die auf die Plätze elf und nachfolgend benotet wurden - ein sehr hohes Niveau vorweisen konnten. Dies spiegele zweifelsohne das große Potential des Weinbaus im Leiningerland wieder, war man sich einig. Die Verkoster des großen Finales, nämlich die Gäste des Erlebnistags Deutsche Weinstraße, können sich bereits jetzt auf sehr edle Tropfen freuen, so die einhellige Meinung der Vorrunden-Jury.

Gäste des Erlebnistags Deutsche Weinstraße krönen den Königs-Riesling 2018

Die Endrunde findet im Rahmen des Erlebnistags Deutsche Weinstraße am 26.08.2018 statt. Unter dem Leitsatz „Probiere die besten Rieslinge des Leiningerlandes und setze Deinem Favoriten die Krone auf!“ werden dann nämlich alle interessierten Gäste der Großveranstaltung die Möglichkeit haben die zehn Final-Rieslinge „blind“ (kein Etikett, durchnummeriert) zu verkosten und per einmaliger Stimmabgabe auf einer Teilnahmekarte ihren persönlichen Favoriten zu benennen. Während dem Riesling und somit dem Weingut mit den meisten Stimmen die Krone in Form einer Urkunde des Vereins "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." winkt, haben natürlich auch die an der Abstimmung teilnehmenden Gäste die Chance auf kostbare Gewinne. Was liegt näher als die Chance auf eines von zehn Dreierpaketen der

Top-Ten-Rieslingen, die am Aktionstag lediglich als Kostprobe genossen werden können. Die Gewinner werden per Losziehung ermittelt.

Zusammengefasst:

Stattfinden wird die neutrale Verkostung der zehn Endrunden-Rieslinge in Form einer verdeckten Probe durch alle interessierten (volljährigen!) Gäste des Erlebnistags Deutsche Weinstraße (26.08.2018 von 10-18 Uhr) im Weingut Mayerhof in Grünstadt–Asselheim. Jeder der zehn Rieslinge kann kostenlos probiert und anschließend auf einer Teilnahmekarte ein persönlicher Favorit notiert werden. Der Riesling, der nach Ende der Aktion die meisten Stimmen auf sich vereinen kann, wird „Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“ und das zugehörige Weingut erhält eine Urkunde. Alle vollständig ausgefüllten Teilnahmekarten nehmen an der anschließenden Verlosung teil, bei welcher es ein Dreierpaket der Endrunden-Rieslinge zu gewinnen gibt. Die Lieferung erfolgt „frei Haus“ an die Postanschrift der glücklichen Gewinner.

Weiterführende Infos:

Sämtliche Informationen zur Aktion finden sich unter: www.leiningerland.com und der gleichnamigen Facebook-Seite (www.facebook.com/Leiningerland)

 

Alphabetische Liste der zehn Endrunden-Weingüter bei der Aktion „Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“

Details zu den Rieslingen wie Jahrgang, Weinbezeichnung etc. werden erst nach der Endrunden-Auswertung bekannt gegeben.

Die Top-Ten-Rieslinge des Leiningerlandes 2018  kommen von folgenden Betrieben:

  • Weingut Jürgen Griebel, Bockenheim
  • Weingut Hahn Pahlke, Battenberg
  • Weingut Hartmetz-Kling, Kleinkarlbach
  • Weingut Herkelrath, Obrigheim
  • Weingut Kneisel, Grünstadt-Asselheim
  • Weingut Mayerhof, Grünstadt- Asselheim
  • Weingut Michael Schroth, Grünstadt-Asselheim
  • Weingut Sonnenberg, Neuleiningen
  • Weingut Sonnenhof, Bockenheim
  • Weingut Steffen Zelt, Laumersheim

 

 


Bewerterteam

Bild: Aktion „Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“: In den Räumlichkeiten von Wagner Vinocare in Bockenheim wählte eine Fachjury im Rahmen einer verdeckten Probe 10 aus über 30 Rieslingen für die Publikums-Verkostung am Erlebnistag Deutsche Weinstraße (26.08.2018) aus. Die Experten v.l.n.r.: Jörg Neumann, Dr. Marc Stamm, Bernhard Schandelmaier, Kai Nippgen (Beisitzer im Vorstand "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." ), Birgit Wagner, künftige 69. Weingräfin Julia Denig, Pfälzische Weinprinzessin Sophie Conrad sowie Wolfgang Krause und Carolin Hartmetz von Wagner Vinocare.

Quelle: "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." – Matthias Kunkel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung