Erster „Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“ stammt aus dem Weingut Sonnenberg in Neuleiningen

04.09.2018

Neuer Weinprobe-Wettbewerb des Vereins "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V." kam sehr gut bei Erlebnistag-Gästen an. 10 aus 31 Rieslingen standen in der Endrunden-Blindverkostung. 182 Weinliebhaber probierten und stimmten ab. Erster „Königs-Riesling des Leiningerlandes“ wird der 2017er Riesling vom Muschelkalk vom Weingut Sonnenberg in Neuleiningen.

Neuer Wettbewerb mit viel Spannung und großem Publikums-Interesse
Spannend war es für die Gäste des Erlebnistages, die an der kostenfreien Blindverkostung der 10 Endrunden-Rieslinge aus dem Leiningerland teilnahmen. „Viele Teilnehmer hätten nur zu gerne bereits gleich nach dem Abstimmen gewusst, welcher Riesling sich unter welcher blickdichten Hülle verbarg“, erläutert Matthias Kunkel, Geschäftsführer des Tourismusvereins "Leiningerland. Das Tor zur Pfalz e.V.". Zahlreiche Weinfreunde wurden im Rahmen der Blindverkostung auf den ein oder anderen Riesling aufmerksam, den sie sich gerne sofort mit nach Hause genommen hätten. „Da wir im Rahmen der Endrunden-Verkostung, die von 10-18 Uhr andauerte, nichts verraten durften, mussten wir die Weinliebhaber darauf vertrösten, dass wir
erst nach Ende der Aktion gegen 19 Uhr die willkürliche Zuordnung der Nummern zu den jeweiligen Weinen über unseren Facebook-Kanal bekannt geben würden. Diese Meldung bekam dann auch umgehend viele Klicks“, berichtet der Touristiker.

Erstmalige Organisation unter Zeitdruck jedoch mit guter Beteiligung der Weinbaubetriebe
Auch sehr spannend war es für die Organisatoren Seitens des Vereins. Hatte man die Aktion doch in Anlehnung an das diesjährige Erlebnistag-Motto „König Riesling“ erst sehr kurzfristig auf die Beine gestellt. Dennoch gelang es dem Verein 31 Rieslinge aus dem gesamten Leiningerland eingereicht zu bekommen. „Eine stattliche Anzahl für das erste Mal. Wir werten dies als positives Feedback Seitens der Weinbaubetriebe gegenüber der Aktion und auch unserem Verein“ bekräftigt der 1. Vorsitzende, Stadtbürgermeister Klaus Wagner. „Da uns von Anfang an klar war, dass wir den Besuchern des Erlebnistages keine abschreckend große Anzahl an Proben für eine Verkostung zur Verfügung stellen konnten, setzten wir die teilnehmenden Weinbaubetriebe
bereits bei der Wein-Abgabe in Kenntnis, dass es aller Wahrscheinlichkeit nach eine zahlenmäßige Limitierung anhand einer Vorrunden-Auswahl geben muss“, erklärt Geschäftsführer Kunkel.
Nachdem sich dies mit der Einreichung von 31 Rieslingen bestätigte, organisierte der Verein eine mit acht Weinfachleuten besetzte Vorrunden-Jury, welche sich im Weinlabor Wagner Vinocare in Bockenheim zur gemeinsamen Vorauswahl traf. Ergebnis des neutralen und komplett verdeckten Auswahlvorgangs war das Weiterkommen der zehn am höchsten benoteten Rieslinge. Dabei wurden bewusst keine Unterschiede bei Qualitätsstufen, Jahrgängen, Flaschengrößen, Restzuckergehalten usw. gemacht, sondern ausschließlich nach „bestem“ Geschmack benotet.

Publikumsentscheid: Weininteressierte Gäste des Erlebnistags krönten den Königs-Riesling 2018
Getreu dem Motto „Probiere die besten Rieslinge des Leiningerlandes und setze Deinem Favoriten die Krone auf!“ konnten alle interessierten (volljährigen) Gäste des Erlebnistags Deutsche Weinstraße (26.08.2018) an der kostenfreien Blindverkostung (verdeckte Etiketten, willkürlich nummerierte Flaschen) der zehn Final-Rieslinge teilnehmen und per einmaliger Stimmabgabe ihren ganz persönlichen Favoriten benennen.
Der Probestand, eingerichtet im Erlebnistag-Standort Weingut Mayerhof in Grünstadt-Asselheim, fand ganztägig regen Zuspruch. Nach der Eröffnung um 10 Uhr durch die Vereinsvorsitzenden Klaus Wagner und Frank Rüttger, die 69. Weingräfin des Leiningerlandes, Julia IV. aus Battenberg sowie Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld (CDU), welcher hier gemeinsam mit zahlreichen Begleitpersonen seine diesjährige Tour über die Erlebnistag-Strecke begann, wurde die Verkostung auch umgehend durch zahlreiche Weinliebhaber angenommen. „Am Ende des Tages konnten wir uns über viele sehr interessierte Tester sowie auch zahlreiche positive Rückmeldungen zur dieser neuen Aktion freuen. Einige Gäste machten sich die Findung ihres persönlichen
Favoriten nicht einfach und probierten manche Weine sogar mehrfach, um eine Entscheidung treffen zu können. Dennoch durften alle Teilnehmer-/Innen letztlich nur einen einzigen Favoriten auf ihrer Teilnahmekarte notieren.“ freut sich Geschäftsführer Kunkel über die Mühe, die sich viele Weinliebhaber gaben.

Auswertung der Teilnahmekarten bringt ersten „Königs-Riesling des Leiningerlandes“ zu Tage
Die nachträgliche Auswertung der insgesamt 182 gültigen Teilnahmekarten förderte nun einen klaren Gewinner zu Tage. So entschieden sich 55 Teilnehmer-/Innen (ca. 30 %) für den Wettbewerbs-Wein Nummer 4, welcher sich nach Zuordnung der willkürlich vergebenen Verkostungs-Nummern als der 2017er Riesling vom Muschelkalk des Weinguts Sonnenberg aus Neuleiningen herausstellte. Die weiteren Top-Ten Rieslinge – wohlgemerkt aus ehemals insgesamt 31 Einreichungen - stammen (nach Anzahl an Publikums-Stimmen sortiert) von den Weingütern:
2. Herkelrath (Obrigheim),
3. Sonnenhof (Bockenheim),
4. Kneisel (Grünstadt-Asselheim),
5. Zelt (Laumersheim),
6. Schroth (Grünstadt-Asselheim),
7. Hartmetz-Kling (Kleinkarlbach),
punktgleich 7. Mayerhof (Grünstadt-Asselheim),
9. Jürgen Griebel (Bockenheim),
10. Hahn Pahlke (Battenberg).

Weingräfin zieht 10 glückliche Gewinner von je einem Dreier-Weinpaket
Während der Königs-Riesling 2018 nun bekannt ist, steht die Ziehung der 10 glücklichen Dreier-Weinpaket-Gewinner aus Reihen des Probe-Teilnehmer-/Innen noch aus. Aus dem Lostopf gezogen werden diese durch die amtierende 69. Weingräfin des Leiningerlandes - Julia IV. aus Battenberg im Rahmen der feierlichen Urkundenübergabe, die Ende September im Gewinner-Weingut Sonnenberg in Neuleiningen stattfinden wird. Ein entsprechender Pressebericht sowie die Gewinnerbenachrichtigung erfolgen dann durch den Verein.

Positives Resümee und Tendenz zur Wiederholung im kommenden Jahr
Resümierend sehen Vereinsvorsitzender Klaus Wagner und sein Geschäftsführer Matthias Kunkel die gesamte Aktion als einen vollen Erfolg für die Weinwerbung im Leiningerland. „Genau das wollten wir erreichen“, so Wagner „und deshalb möchten wir die Aktion auch im Folgejahr im Rahmen des Erlebnistags Deutsche Weinstraße wieder anbieten“. So können sich die Weinbaubetriebe im Leiningerland bereits jetzt darauf einstellen, dass der Verein im kommenden Frühjahr wieder zur Teilnahme an einem Wein-Wettbewerb aufrufen wird. Für die Gäste des Erlebnistags 2019 bedeutet dies eine erneut spannende Blindverkostung von Spitzenweinen aus dem Leiningerland.

Rangfolge der Top-Ten-Rieslinge (10 aus anfänglich 31 Rieslingen) des Leiningerlandes 2018 nach der Publikums-Stimmabgabe am Erlebnistag Deutsche Weinstraße (26.08.2018):

Platz Wein-Nr. Jahrgang Bezeichnung Zugehöriger Betrieb
1 4 2017 Riesling vom Muschelkalk Weingut Sonnenberg, Neuleiningen
2 1 2016 Riesling Spätlese Feinherb Weingut Herkelrath, Obrigheim
3 7 2017 Riesling Spätlese Trocken Weingut Sonnenhof, Bockenheim
4 5 2017 Riesling Classic Gutswein Trocken Weingut Kneisel, Grünstadt-Asselheim
5 9 2016 Riesling „Kalkstein“ Trocken Weingut Steffen Zelt, Laumersheim
6 2 2017 Riesling Weingut Michael Schroth, Grünstadt-Asselheim
7 8 2017 Kleinkarlbacher Riesling trocken Q.W. Weingut Hartmetz-Kling, Kleinkarlbach
7 10 2017 Riesling trocken Kabinett Weingut Mayerhof, Grünstadt-Asselheim
9 6 2017 Riesling trocken Kabinett Weingut Jürgen Griebel, Bockenheim
10 3 2017 Kleinkarlbacher Riesling Weingut Hahn Pahlke, Battenberg
Publikum am Tag der Deutschen Weinstraße

Am Erlebnistag Deutsche Weinstraße (26.08.2018) war er stets gut besucht. Der Blindverkostungs-Stand des Vereins "Leiningerland. Das Tor zur Pfalze.V." am Aktionsort Weingut Mayerhof in Asselheim. 182 gültige Teilnahmezettel mit je einem Favoriten konnten im Nachgang ausgewertet werden.

Sonnenberg Riesling

Vom Erlebnistag-Publikum zum Königs-Riesling des Leiningerlandes 2018“ gekrönt: Der „2017er Riesling vom Muschelkalk des Weingut Sonnenberg aus Neuleiningen“

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung